Gymnasium Lappersdorf


Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium

E-Mail: sekretariat@gymnasium-lappersdorf.de

A K T U E L L :

Für den ersten Elternsprechtag am 12.  Dezember 2016 können Sie sich ab Montag, 5. Dezember 2016, 16 Uhr, hier online anmelden.

Im Regensburger Besucherzentrum Welterbe im Salzstadel ist bis 17. Januar 2017 eine Ausstellung des Gymnasiums Lappersdorf zum Thema "Unsere Schule ist bunt" zu sehen!

Es gibt ein Schul-ABC, das nach Stichworten sortiert wichtige Informationen rund um das Gymnasium Lappersdorf enthält. Hier geht's zum Schul-ABC!

 

25.10.2016: Lesung mit Fabian Lenk


Fabian Lenk, Autor und Erfinder der bekannten Reihe "Die Zeitdetektive", kam am 25. Oktober 2016 zu einer Lesung für unsere Fünftklässler/-innen an das Gymnasium Lappersdorf. Er begeisterte dabei sein junges Publikum, indem er nicht nur aus seinem Buch "Die Zeitdetektive - Der Spion am Schloss des Sonnenkönigs" vorlas, sondern den Schülern immer wieder auf fesselnde und sehr amüsante Art und Weise historische Hintergrundinformationen, beispielsweise über das Schloss Versailles und den Sonnenkönig Ludwig XI, gab. Wir danken ganz herzlich Fabian Lenk und der Marktbücherei Lappersdorf, die diese Lesung erst möglich gemacht hat!

20.10.2016: Eröffnung der Ausstellung „Unsere Schule ist bunt“ im Salzstadel Regensburg.


Am 20.10.2016 fand am Abend die Vernissage zur Ausstellung „Unsere Schule ist bunt“ im Salzstadel statt. Die Schülerinnen und Schüler stellten das Gymnasium Lappersdorf als UNESCO-Projektschule im interessierten Status vor, indem sie Projekte und Aktionen aus dem Schulleben sowie die Ergebnisse verschiedener Arbeitsgemeinschaften dem Publikum präsentierten. Im Rahmen dieser Vernissage wurde auch ein Film über die Begegnungsreise zur Partnerschule, der One World Secondary School Kilimanjaro in Tansania, gezeigt. Mehr

18.10.2016: Ehrung durch Schullandheimwerk


Am 18. Oktober wurden im Großen Saal der Regierung der Oberpfalz die Schulen aus der Region geehrt, die für das Schullandheimwerk Niederbayern - Oberpfalz e.V. einen hohen Betrag gesammelt haben. Das Gymnasium Lappersdorf war auch dazu eingeladen und wurde von den Klassensprechern der Klasse 6c (Sophie Fritzlar) und der Klasse 6d (Florian Müller), von der Unterstufenbetreuerin Frau Hacker und der Stellvertretenden Schulleiterin Frau Ruckdäschel vertreten. Wir danken allen Eltern der jetzigen 6. Jahrgangsstufe, die großzügig gespendet haben, sehr herzlich.

07.10.2016: Superpreis 2016 an Markus Grasser


Wer Interesse daran hat, Teebeutelraketen zu zünden und zu analysieren, Eiswürfeltürme zu bauen und Seife aus Rosskastanie herzustellen, der ist bei "Experimente antworten" genau richtig. Am 7. Oktober wurden 54 Schülerinnen und Schüler im Deutschen Museum in München mit dem Superpreis des Landeswettbewerb ausgezeichnet – darunter auch Markus Grasser (Klasse 8c) aus unserer Schule! Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle zeigte sich im Vorfeld der Verleihung von so viel Forschungsdrang und Begeisterung beeindruckt: "Nur mit Hilfe von Alltagschemikalien und Geräten aus Apotheke, Drogerie und Baumarkt haben die Schülerinnen und Schüler selbstständig Experimente zu naturwissenschaftlichen Phänomenen durchgeführt und sind zu erstaunlichen Ergebnissen gekommen.“ Wir gratulieren ganz herzlich Markus Grasser (im Foto in der Mitte) zur Auszeichnung mit dem Superpreis! (Foto: Steffen Leiprecht)

06.10.2016: Role Model Talk bei Infineon


Der Role Model Talk begann bereits am zweiten Schultag. In allen 10. Klassen wurde nach interessierten Schülerinnen gesucht (Sorry Jungs!), die im Oktober zu Infineon fahren möchten, um dort über die beruflichen Perspektiven für Frauen in der Technologiebranche informiert zu werden. Und da Interesse bestand, brachen wir an einem trüben Herbsttag mit 11 Schülerinnen zu Infineon auf. Dort erwartete uns nach einer Stärkung und einem kurzen Vortrag drei Ingenieurinnen, die mit uns ganz entspannt im Stuhlkreis über ihren Alltag bei Infineon sprachen. Lesen sie auf der Physikseite weiter...

26.09.-30.09.2016 Kennenlerntage der 5. Klassen im Haus Sudetenland in Waldkraiburg


Die Kennenlerntage, das erste große Event für unsere fünften Klassen, fanden in diesem Schuljahr erstmals im Haus Sudetenland in Waldkraiburg statt. Kooperative Abenteuerspiele und erlebnispädagogische Aktivitäten sorgten bei herrlichem Herbstwetter für ausgelassene Stimmung und gute Laune - bei den „Fünfties“ wie auch bei den sie begleitenden Lehrern und Tutoren. Während die einen mit einer Försterin als Waldforscher unterwegs waren, gestalteten die anderen einzigartige Kunstobjekte in und mit der Natur. Im Teamtraining jeder Klasse waren effektive Zusammenarbeit und Problem­lösungsstrategien – z. B. bei der Überquerung eines „Säuresees“ - gefragt (s. Foto). Ein besonderes Highlight stellte die Nachtwanderung mit dem Herbergs­leiter dar. Die Tutoren punkteten bei ihren „Schützlingen“ u.a. mit einer Zimmerolympiade und einer Schullandheim-Rallye. Neu aufgenommen in den Rahmen unserer Kennenlerntage wurde die Einführung in das pädagogische Konzept des Klassenrats: Die Fünftklässler/innen wurden dabei von vier Kollegen/innen des „Reden mit Respekt“-Teams mit Theorie und Praxis des Klassenrats-Modells bekannt gemacht.

27.09.2016: Radtour von Prag nach Lappersdorf


Wer am Dienstag, dem 27. September 2016, am Nachmittag an der Schule vorbeikam, dem zeigte sich eine außergewöhnliche Szenerie: 23 mehr oder minder erschöpfte Radler, die sich gegenseitig auf Deutsch, Tschechisch, Vietnamesisch oder Englisch anfeuerten, kamen gegen halb fünf an der Schule an und fielen sich in die Arme, nachdem sie eine über 300 km lange Radtour von Prag nach Lappersdorf in fünf Tagen geschafft hatten. Das Gymnasium Lappersdorf und die Deutsche Schule Prag führten das grenzüberschreitende und völkerverbindende Projekt durch, um den Gedanken von der europäischen Integration in die Tat umzusetzen. Nachdem die bayerischen Schülerinnen und Schüler zuerst mit dem Bus nach Prag gereist und in ihren tschechischen Gastfamilien übernachtet hatten, radelten sie gemeinsam mit den tschechischen Schülern über Hořovice, Pilsen, Domažlice und Roding nach Lappersdorf. Für alle Beteiligten war beim Abschied klar, dass man sich privat wiedersehen und die Freundschaften lebendig halten wollte. Wir bedanken uns beim Landkreis Regensburg, dem Verein der Freunde des Gymnasiums Lapperdorf e.V. und dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfond für die Unterstützung des Projekts.

21.09.2016: Energie(wende)tag der 8. Jahrgangstufe


Die Energieagentur hatte an diesem Tag ein wunderbares Paket zum Thema Energiewende mit Experimenten, Informationen und einem ganz anschaulichen Beispiel für Energieeffezienz  – unserer Gebäudetechnik – geschnürt. So konnten unsere Schüler mit Hilfe von Experimentierkoffern Windkrafträder, Solarzellen, Sonnenkollektoren und ein Pumpspeicherkraftwerk entdecken. Dabei wurden sie von den Experten der Energieagentur, Herrn Kießl, Herrn Winterhalter, Herrn Zange und den beiden Praktikantinnen unterstützt. Dank dieser Experten, die sonst Beratungen, Analysen und Monitoring im Rahmen der Energieagentur anbieten, konnte auch jede fachliche Frage der Schüler geklärt werden. Neben den Experimenten stand – nach der Erläuterung des Funktionsprinzips – ein Besuch im „Heizungs“keller auf dem Programm. Mehr auf der Physikseite.

12.09.2016: Spatenstich für den Anbau am Gymnasium Lappersdorf


Am letzten Ferientag versammelten sich am Gymnasium Lappersdorf bereits zahlreiche Gäste – darunter  auch etliche Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Kolleginnen und Kollegen. Unter Anwesenheit hochrangiger Vertreterinnen und Vertreter der Regierung der Oberpfalz, des Landkreises Schwandorf, der Stadt Regensburg, des Kreistages und der Marktgemeinde Lappersdorf begrüßte Landrätin Schweiger alle ganz herzlich zum Spatenstich für den Erweiterungsbau am Gymnasium Lappersdorf, dessen Schulaufwandsträger der Landkreis Regensburg ist. Aufgrund der Anmeldezahlen in den letzten Jahren wurde der Anbau notwendig, um für unsere Schülerinnen und Schüler ausreichende Räumlichkeiten bieten zu können. Wir bedanken uns bei allen, die das möglich gemacht haben – vor allem bei unserer Landrätin Schweiger und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Landratsamt.

22.07.2016: Schulfest


Die Schulgemeinschaft feierte zum Abschluss des Jahres ein abwechslungsreiches Schulfest an einem lauen Sommerabend. Es rockten zwei Schulbands, "On Five" und "GL'Out", sowie die neu formierte Lehrerband. Dazwischen zeigten uns die Schülerinnen der 10c und 8b, wie mitreißend Line Dance sein kann - und luden auch andere zum Mitmachen ein. Dazwischen gab es Fotos von unseren Austauschen in Tansania, Italien und Frankreich, einen Bücherflohmarkt, eine Hüpfburg, einen Fahrrad-Parcours und einen Gallery Walk der 5a. Der Elternbeirat sorgte für Essen, die Tutoren für Getränke, die Klasse 6a für Süßes und der Förderverein für leckere alkoholfreie Cocktails. Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön und schöne Sommerferien!

22.07.2016: Erste Lappersdorfer Sportolympiade


Bei perfektem Sonnenschein veranstaltete das Gymnasium Lappersdorf seine erste Sportolympiade – zwei Wochen vor den echten olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Die Klassen traten als Länderteams in bunten, selbst gestalteten Trikots und mit allerlei kreativen Maskottchen und großen Fahnen an. Nach dem Einmarsch in den Innenhof, dem Ablegen des olympischen Eids und dem Entzünden des olympischen Feuers galt es, um das Schulgebäude herum verschiedene Disziplinen abzuleisten: Wikingerschach, Biathlon, Werfen, Kugelstoßen, Radfahren, Torwandschießen, Tauziehen, Rope-Skipping, eine Umkehrstaffel und Balken-Sumo. Gesamtsieger war am Ende die Klasse 6c. Überreicht wurden die Medaillen vom Jahn-Regensburg-Profi Markus Ziereis. Herzlichen Glückwunsch an alle!

20.07.2016: Forscherklassen besuchen die Staatliche Feuerwehrschule Regensburg


Unter fachkundiger Führung der Lehrkräfte der Staatlichen Feuerwehrschule Regensburg, Mathias Brekle, Andreas Hohmann, Daniel Brunner, Sören Chwastek und Christian Lorenz, durften die Schülerinnen und Schüler den Umgang mit dem Feuerlöscher erlernen, mit der Drehleiter einen Blick von oben auf Lappersdorf riskieren und eine Runde mit einem Rüstfahrzeug drehen. Außerdem erfuhren sie viel über das Zusammenspiel zwischen Brennmaterial, Sauerstoff und Zündenergie. Besonders beeindruckend war, als Herr Brekle Stahlwolle mit einer Batterie anzündete und diese in Sauerstoff deutlich aufleuchtete. 

20.07.2016: Workshop mit Trio Adorno


Einen beeindruckenden Querschnitt durch das Repertoire und die künstlerische Arbeit des von der Presse hochgelobten Trio Adorno konnten die Mitglieder des Schulorchesters und einige interessierte Schülerinnen am 20. Juli im Rahmen eines Workshops erleben. Unkonventionell und frisch verstanden es Violinist Christoph Callies, Cellist Samuel Selle und Pianist Lion Hinnrichs, den jungen Musikerinnen und Musikern in einer kurzweiligen Stunde ihre künstlerischen Ansprüche zu vermitteln. Gleichzeitig erfuhren die Zuhörer viel über die Entstehung des jungen Ensembles und über die Aufgaben der einzelnen Musiker. In einer lockeren Atmosphäre wechselten sich Ausschnitte aus dem abendlichen Konzertprogramm (W.A. Mozart: Trio B-Dur KV 502, M. Ravel: Klaviertrio a-moll und A. Dvorak: Trio in e-moll op.90, "Dumky") mit kurzen Einblicken in die persönlichen Biographien und generellen Zukunftsperspektiven von jungen Musikern ab. Den Abschluss bildete eine offene Fragerunde, in der die Lappersdorfer Schülerinnen und Schüler zum Beispiel wissen wollten, wann die Musiker mit dem Instrumentalunterricht begonnen haben oder woher der Name „Adorno“ stammt oder auch, warum ein Musikstudium für einen angehenden Musiker wichtig und sinnvoll ist. Für die Initiative zu diesem Workshop gilt ein herzliches Dankeschön Herrn Wenk, dem Leiter des Aurelium in Lappersdorf. 

18.-20.07.2016: Welterbe erleben – das UNESCO -Jugendcamp 2016


Und auf geht´s nach Markelfingen am Bodensee – so hieß es für die Teilnehmer der AG UNESCO vom 18.-20. Juli 2016. Dort hatten die Schülerinnen und Schüler nicht nur die Gelegenheit auf dem Gelände des DGB Jugendcamps die Schüler der anderen UNESCO-Schulen aus Bayern näher kennenzulernen, sondern auch das Kloster in Bernau oder das Pfahlbau-Museum in Unteruhldingen. Dort wurden verschiedene Workshops besucht, um heraus zu finden, wie versiert unsere Vorfahren bereits diverse Kulturtechniken beherrschten. Bei strahlendem Wetter war das für alle eine wunderbare Erfahrung. Mehr zu diesem Thema auf der UNESCO-Seite….

19.07.2016: Impro-Theater mit Chamäleon


Erstmals wagte sich in diesem Jahr die Theater-AG von Frau Birgit Bolland an ein neues Genre: „Improvisationstheater“. Das heißt: Theater ohne Text, ohne Requisiten, ohne Kostüme. Geschichten werden aus dem Augenblick heraus erzählt, geleitet von Intuition, Spielfreude und Mut, auch auf Zuruf aus dem Publikum. In einem dreistündigen Workshop unter der Leitung von Tobias Ostermeier und Florian Topernpen vom Impro-Theater Chamäleon konnte die junge Truppe vormittags erste Erfahrungen sammeln. Am Abend brillierten die Youngsters dann mit ihrer Spontanität und Kreativität als lebende Bäume, Radiosender, Geschichtenerzähler, Moderatoren, greise Grantler, Hundewelpen, Barfrauen u.v.m. Das Publikum war begeistert und hat die jungen Akteure mit seinen Ideen immer wieder angespornt. Herzlichen Dank an die beiden Profis von Chamäleon!

12.07.2016: Besuch des Druckereizentrums der Mittelbayerischen Zeitung


Wie entsteht eigentlich die tägliche Ausgabe der Zeitung, die allmorgentlich auf fast jedem Frühstückstisch unserer Region zu finden ist? Dieser Frage ging die Klasse 8c beim Besuch des Druckereizentrums der Mittelbayerischen Zeitung auf den Grund. Dabei staunten die Schüler nicht schlecht beim Anblick der rund drei Tonnen schweren Papierrollen, die den Druck der bis zu 140000 Ausgaben pro Tag sicherstellen. Auch Farbpatronen im Format eines kleinen Heizungstanks sorgten für Eindruck. Pro Tag liefern diese bis zu 1500 Liter Farbe. In der lauten Versandhalle konnte die Klasse abschließend den Weg der Zeitung mitverfolgen, die mit Beilagen bestückt, in Paketen gebündelt über Fließstraßen und Rampen zum jeweiligen Lieferanten gebracht wird.

01.07.2016: Schulkonzert "Cinema Paradiso" im Aurelium


Ein fulminantes Konzert gab es am 1. Juli im Aurelium in Lappersdorf zu bestaunen: Die beiden Gymnasien in Lappersdorf und Burglengenfeld spielten unter dem Titel „Cinema Paradiso“ zusammen ein Potpourri bekannter Filmmusik – von „Ziemlich beste Freunde“und „Drei Nüsse für Aschenbrödel“  über „The King of Lions“ und „The Jungle Book“ bis hin zu „Fluch der Karibik“, „James Bond“ und „Forrest Gump“ u.v.m. Dabei brillierten die verschiedenen Ensembles und auch die Solistinnen Adina Waidhas am Klavier (10a) und Anna Hölzl aus Burglengenfeld an der Oboe (6. Jgst). Moderiert wurde der Abend in charmanter und unterhaltsamer Weise von Jonas Deml und Simon Hellerbrand. Zu einem cineastischen Gesamterlebnis wurde der Abend dank der begleitenden Bildpräsentation mit Zeichnungen zu zentralen Filmszenen, die Schülerinnen und Schüler aus Burglengenfeld im Rahmen eines Kunst-Projektes der Oberstufe unter Leitung von Andrea und Udo Schuller ausgearbeitet hatten. Glückwunsch an alle Mitwirkenden und herzlichen Dank an das Aurelium und die Marktgemeinde, dass wir zu Gast sein durften.

01.07.2016: Besuch von MdB Dr. Astrid Freudenstein


Im Schuljahr 2015/16 findet vom 24. bis zum 28. Juni die Studienfahrt der 10. Jahrgangsstufe nach Berlin statt. Da in diesem Zeitraum jedoch aufgrund der politischen Sommerpause keine Sitzungen im Bundestag stattfinden, können sich die Schülerinnen und Schüler nicht aus erster Hand über den politischen Betrieb in der Bundeshauptstadt informieren. Aus diesem Grund hat sich freundlicherweise Frau MdB Dr. Astrid Freudenstein bereitgefunden, das Gymnasium Lappersdorf zu besuchen und in der 10. Jahrgangsstufe über ihr Leben und ihr Wirken als Politikerin zu informieren. In persönlicher und freundlicher Gesprächsatmosphäre konnten die Schülerinnen und Schülern hier einen breiten Einblick in den Tagesablauf einer Bundestagsabgeordneten gewinnen. Zudem  nutzten die Jugendlichen die Gelegenheit, sich über aktuelle politische Entwicklungen zu informieren. Herzlichen Dank für den Besuch!

23.06.2016: Bezirksfinale Leichtathletik


Zwei neu gegründete Schulmannschaften haben erstmals beim Bezirksfinale Leichtathletik am Sportzentrum der Universität teilgenommen. Die Teams Mädchen II und Jungen II (JG 1999-2002) wetteiferten in insgesamt sieben Disziplinen (Staffel-, 100-Meter und 800-Meter-Lauf, Weit- und Hochsprung, Kugelstoßen und Speerwurf) mit Schulmannschaften der gesamten Oberpfalz. Beide Leichtathletikteams zeigten mehrere persönliche Bestleistungen und erreichten dadurch jeweils einen erfreulichen 4. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

22. und 23.06.2016: Besuch des White Horse Theatres


Von dunklen Zauberern über zickige Teenieband-Sängerinnen bis hin zu liebestrunkenen Adeligen – das vierköpfige Ensemble des White Horse Theatres hatte dieses Jahr für alle Altersstufen viel actiongeladene Unterhaltung, Spannung und – sozusagen ganz nebenbei - auch Sozialkritik zu bieten.

In „The Dark Lord and the White Witch“ konnte die von Tolkiens „Herr der Ringe“ inspirierte Welt durch das schüchterne aber gutherzige Mädchen Gala mit ihrem Kranz aus Gänseblümchen vor den menschenfressenden Woks des bösen Lord Morbus gerettet werden. „Lip Gloss“ zeigte die Schattenseiten einer Castingband, die aus zwei Mädchen vollkommen unterschiedlicher sozialer Herkunft besteht und deren gegensätzliche Lebensweisen zu Spannungen zwischen den beiden führen. Die 10. Klassen mussten sich am zweiten Tag des Gastspiels mit Shakespeares „Twelfth Night“ „herumschlagen“ – eine zugegebener Maßen große Herausforderung für 10.Klässler (wie für weite Teile der muttersprachlichen Bevölkerung – so die Schauspieler zu Beginn der Aufführung). Die wiederum hervorragende schauspielerische Leistung der vier Engländer sorgte jedoch trotz aller sprachlichen Hürden „along the way“  für viele Lacher und eine kurzweilige Aufführung.

13.-17. Juni 2016: Betriebspraktikum in Prag


„Koffer packen für’s Praktikum!"  Das hieß es für sechs Schülerinnen und Schüler aus der 9. Jahrgangsstufe, die das einwöchige Betriebspraktikum vom 13. bis 17. Juni 2016 in Prag verbrachten. Erstmals hat es das Gymnasium Lappersdorf zusammen mit der Deutschen Schule in Prag einigen Schülerinnen und Schülern ermöglicht ihre Praktikumswoche in tschechischen Einrichtungen zu absolvieren. Untergebracht waren die Schüler in den Familien ihrer tschechischen Austauschpartner der Deutschen Schule in Prag, mit der wir bereits mehrere Kooperationsprojekte durchführen. Die tschechischen Schülerinnen und Schüler werden im Januar zum Gegenbesuch kommen und ebenfalls in Betriebe und Einrichtungen rund um Lappersdorf hineinschnuppern. Herzlichen Dank an die beiden Organisatoren Herrn Schmeiduch und Herrn Uffmann! Auf dem Foto dürfen sich die Jugendlichen ins Gästebuch der Bayerischen Repräsentanz in Prag eintragen.

21.06.2016: Zweiter Platz bei der Schulmeisterschaft im Beachvolleyball


Mit einem zweiten Platz beendete die Mixed-Mannschaft II ihre erste Teilnahme an den Schulmeisterschaften im Beachvolleyball.

Das Team, bestehend aus einer Mädchen-, einer Mixed- und einer Jungenmannschaft, musste sich in einem spannenden Finale auf der Beachvolleyballanlage der Uni Regensburg nur dem Albertus Magnus Gymnasium geschlagen geben. In der Vorrunde ging es gegen das Werner-von-Siemens Gymnasium, welches mit 2:1 besiegt werden konnte. Im anschließenden Überkreuzspiel gewannen alle drei Teams ihre Spiele, so dass man im Finale gegen das AMG spielte. Bei den Mädchen siegte das Gymnasium Lappersdorf, bei den Jungen das AMG, so dass die Entscheidung im Mixed fallen musste. In einem spannenden Spiel unterlagen Kevin Birkeneder und Maria Waller erst im Entscheidungssatz ihren Mitschülern vom AMG, die sich nun für das Bezirksfinale in Schwandorf qualifiziert haben.

Herzlichen Glückwunsch!

13.06.2016 und 12./13.05.2016: Kooperation mit den Grundschulen – Experimentiertage


Am 12. und 13. Mai 2016 wurde das Gymnasium Lappersdorf von den Schülerinnen und Schülern der 3. Jahrgangsstufe aus der Grundschule Lappersdorf-Kareth besucht. Unter Anleitung unserer Tutoren wurden die Kinder zu eifrigen Forschern. Sie halfen Aladin seinen Flaschengeist zu finden, ließen Gummibären auf wundersame Weise verschwinden, mischten Farben, bauten den "kleinsten Motor der Welt" und konnten aus einem schwarzen Kreis plötzlich schönste Farbbilder erscheinen lassen. Der abschließende Start einer Wasserrakete (s. Foto) wurde mit einem lauten Countdown unterstützt.

Am 13. Juni 2016 fuhren unsere Tutoren zu den Schülerinnen und Schülern der 3. Jahrgangsstufe der Grundschulen Pettendorf-Pielenhofen und Wolfsegg, um mit diesen die gleichen Versuche durchzuführen.

Wir freuen uns schon auf die Besuche in Zeitlarn und Hainsacker.

13.06.2016: Ehrung der schulbesten „10-Finger-TastschreiberInnen“


Am 19.04.2016 nahm unsere Schule zum wiederholten Male am Bayerischen Schülerleistungsschreiben im „10-Finger-Tastschreiben“ teil und ermittelte gleichzeitig die besten TastschreiberInnen des Gymnasiums Lappersdorf. Erfreulicherweise konnte Frau StDin Birgit Ruckdäschel bei der Ehrung am 13.06.2016 fast allen teilnehmenden Schülern Urkunden mit den Noten 1a (fehlerfrei!), 1 und 2 aushändigen.

Unser diesjähriger Schulsieger, Simon Schindler (Kl. 10b), hat 2980 Anschläge in 10 Minuten geschafft! Wow! Eine prima Leistung, trotz eines Punkteabzuges wegen zwei Tippfehlern. Den zweiten Platz nahm Anna Zirkl (Kl. 8c) mit 2111 Anschlägen und nur einem Fehler ein, den dritten Sabeschni Senthorselvan (Kl. 9c) mit 2093 Anschlägen und zwei Fehlern.

Antonia Frey (Kl. 6b) und Julian Hoffend (Kl. 6a) wurden als unsere jüngsten Teilnehmer zusätzlich geehrt. Die Schule ist sehr stolz auf ihre TastschreiberInnen und gratuliert ganz herzlich!

30.05.-14.06.2016: Wie Drogen die Welt zerstören


Wer in diesen Tagen das Gebäude unserer Schule betritt, dem springen sofort die bunten Plakate "Drogen, Macht, Welt, Schmerz" ins Auge. Neben einigen interessanten Informationen über Drogenherkunft, Drogenverarbeitung und Drogenmafia erfährt man, was Menschen dazu bringt, Drogen anzubauen und zu verkaufen. Dabei wird oftmals vergessen, welche Schäden, ob nun gesundheitlich oder im Bezug auf Umwelt und Kultur, durch die Drogenindustrie angerichtet werden.
Weitere Informationen können noch bis zum 14.06.2016 in der Aula eingeholt werden.

04.05.2016 Regionalentscheid Mountainbike


Die Mountainbiketeams Jungen II und Mixed II haben am Mittwoch, den 4. Mai 2016 erfolgreich am Regionalentscheid Mountainbike in Sulzbach-Rosenberg teilgenommen. Während die Jungen mit ihrem zweiten Platz die Qualifikation für das Landesfinale erreichten, reichte es für das Mixed-Team mit dem dritten Platz leider nicht.

Für die Jungen geht es damit am 8. Juli 2016 zum Landesfinale nach Rappershausen. Das Mixed-Team wird 2017 einen neuen Anlauf nehmen.

Herzlichen Glückwunsch!

27.04.2016 Gymnasium Lappersdorf nimmt am Bezirksfinale Klettern teil


Am 27.04.2016 fand im DAV-Kletterzentrum Regensburg das Bezirksfinale im Sportklettern statt. Mehrere Schulen kämpften um den Titel „Schulmeister der Oberpfalz“. In gemischten Mannschaften galt es Klettertouren in verschiedenen Schwierigkeitsgraden (5. bis 7. Grad) im Nachstieg oder Vorstieg zu bewältigen. Je weiter geklettert wurde, umso mehr Punkte konnten erzielt werden.

Das Gymnasium Lappersdorf trat mit 12 Kletterinnen und Kletterern an. Die „Jüngeren“ konnten sich einen starken dritten Platz erkämpfen. In der zweiten Altersgruppe belegten unsere Teilnehmer den vierten Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

17.-24.04.2016 Gegenbesuch der italienischen Gastschüler aus Avellino


Meglio tardi che mai, lieber spät als nie – diese italienische Redensart traf für den zweiten Austausch zwischen dem Gymnasium Lappersdorf und seiner Partnerschule in Avellino voll und ganz zu. Nachdem die Schüler der letztjährigen 9c schon 2015 in Avellino zu Gast sein durften, konnte der Gegenbesuch der Italiener erst mit großer Verzögerung im April 2016 stattfinden.
Blickt man auf die Woche zurück, kann man allerdings mit Fug und Recht behaupten: Das Warten hat sich für alle gelohnt. Neben zahlreichen Ausflügen, die die italienischen Gäste in die nähere und weitere Umgebung unternommen haben (Regensburg, Rothenburg, Weltenburg, Nürnberg), war besonders die Zeit, die die deutschen und italienischen Schüler gemeinsam verbrachten, überaus intensiv. So konnten beide Seiten voller Stolz feststellen, dass sie sich inzwischen durchaus sicher in der jeweiligen Fremdsprache ausdrücken können und mit den Besonderheiten der Kultur der Gäste bzw. der Gastgeber immer vertrauter werden.
Am Ende Blicken alle auf eine wunderbare Woche zurück, was vor allem dem großen Engagement der Schüler und deren Eltern zu verdanken ist.

20.04.2016: Daniela Dombrowsky liest zum Welttag des Buches für unsere Fünftklässler


Am 23. April wird weltweit der UNESCO-Welttag des Buches gefeiert. Da in diesem Jahr der Tag auf einen Samstag fällt, wurde dieser Tag bereits am 20.04. begangen. Parallel zu einer Kunstausstellung, in der unsere Zehntklässler aus Büchern Skulpturen geformt haben, konnten unsere Fünftklässler heute eine andere Art von Deutschunterricht genießen!  Sehr lebendig und mitreißend las Daniela Dombrowsky von der gleichnamigen Buchhandlung aus vier verschiedenen Kinder- und Jugendbüchern vor. Dadurch, dass sie die Schüler immer wieder in ihr Vorlesen eingebunden hat, wurde es nie langweilig. Daniela Dombrowsky hat zudem auch noch eine Auswahl an weiteren Büchern mitgebracht, die sich die Schüler im Laufe der Woche in der Bibliothek ansehen und auch bestellen können.

14.04.-17.04.2016: Model United Nations an der Internationalen Schule in Stuttgart (MUNISS)


Model the future – unter diesem Motto trafen sich vom 14.04.-17.04.2016 elf Schülerinnen und Schüler des Wahlkurses Model United Nations (MUN) mit weiteren 500 Jugendlichen aus vier Kontinenten und 10 verschiedenen Ländern an der Internationalen Schule in Stuttgart. Dabei betraten sie diplomatisches Parkett, indem sie eine Konferenz der Vereinten Nationen simulierten. Die Teilnehmer schlüpften in die Rolle von Diplomaten und vertraten ein ihnen zugewiesenes Land und debattierten aktuelle weltpolitische Themen in verschiedenen Kommittees wie den Israel-Palästina-Konflikt, Maßnahmen zur Abrüstung sowie zur Vermeidung von Korruption und Wahlmanipulation, Wasserverschmutzung  und –verteilung sowie Maßnahmen zur Reduktion der globalen Einkommensschere. Diese Themen mussten im Vorfeld intensiv recherchiert und aus der Sichtweise des jeweiligen Landes bewertet, sowie Handlungsoptionen entwickelt werden. Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Lappersdorf repräsentierten die Länder Afghanistan und Bahrain. Die Arbeit in den Gremien bestand zum einen aus formalen Debatten auf Grundlage einer Geschäftsordnung, die an die echten Regelungen der Vereinten Nationen und die UN-Charta angelehnt ist, zum anderen aus informellen Arbeitsphasen, in denen im Dialog verhandelt wurde und in denen gemeinsam Entwürfe für Resolutionen erarbeitet wurden. Über diese Resolutionen wurde dann in der Generalversammlung abgestimmt. Da sämtliche Debatten und Sitzungen vollständig auf Englisch abgehalten wurden, konnten die Schüler ihre guten Sprachkenntnisse unter Beweis stellen.

12.04.2016 Königspyton, Königsnattern, ein Chamäleon, Vogelspinnen und viele andere Tiere zu Besuch am Gymnasium Lappersdorf


Am 12. April wurden die Schülerinnen und Schüler der sechsten und achten Klassen vom Reptilienexperten Manfred Werdan aus Burghausen besucht. Er nahm die Kinder auf eine spannende Reise in die Welt der Amphibien, Reptilien und Gliederfüßer mit, indem er ihnen lebende Tiere im Klassenzimmer zeigte.

05.04.2016: Sieger im Kreisfinale - Erfolg für die Fußballschulmannschaft Jungen III


Die Fußballschulmannschaft Jungen III (Jahrgänge 2002-03) hat am 5. April 2016 das Kreisfinale mit zwei Siegen gewonnen. Gegen das Gymnasium Neutraubling und das von-Müller-Gymnasium konnten sich die Jungs mit 2:0 und 7:1 durchsetzen. Die Mannschaft ist somit für das Regionalfinale qualifiziert. Sie wird dann auf die Schulmannschaften des Werner-von-Siemens- und des Goethe-Gymnasiums treffen. Herzlichen Glückwunsch!

05.04.2016: Lernort Staatregierung – Politik(er) hautnah erleben


In diesem Schuljahr gab es für Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe das erste Mal die Möglichkeit am Projekt „Lernort Staatsregierung“ in München teilzunehmen. Die Bayerische Landeszentrale für Politische Bildung ermöglichte es einer Schülergruppe, sich direkt bei den Vertretern der Exekutive über die aktuelle politische Lage zu informieren. Dabei stand am Vormittag ein Besuch beim Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration auf dem Programm, wo man sich über die aktuellen Entwicklungen in der Asyl- und Flüchtlingspolitik und über Fragen der Gleichstellungspolitik informieren konnte. Am Nachmittag waren die Schülerinnen und Schüler dann in der Staatskanzlei zum Empfang des Ministerpräsidenten und den Mitgliedern seines Kabinetts eingeladen. Dabei machten sie intensiv von der Möglichkeit Gebrauch, im persönlichen Gespräch mit bayerischen Spitzenpolitikerinnen und -politikern ihre Meinung zur Sprache zu bringen. Dabei zeigten auch die Mitglieder der Staatsregierung großes Interesse für die Ansichten der anwesenden Jugendlichen.

08./09.03.2016: Exkursion der 9. Klassen in die Gedenkstätte Flossenbürg


Am 8. und 9. März fand die Exkursion der 9. Klassen in das Konzentrationslager Flossenbürg statt. Schon der Anblick der im morgendlichen Dunst verhüllten Burgruine, die über dem Ort thront, vermittelte den Eindruck, an einen außergewöhnlichen Ort gelangt zu sein. Dieser Eindruck bestätigte sich auf dem Rundgang, den die Schüler auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers machten: Obwohl vom Lager selbst nur noch wenige Gebäude erhalten sind, haben es die den Klassen zugeordneten Pädagogen der Gedenkstätte verstanden, die Geschichte des 1938 gegründeten Lagers und der hier internierten Häftlinge ergreifend aufleben zu lassen. Ein Schwerpunkt lag auf der Darstellung der Einzelschicksale von Häftlingen, die in der Ausstellung vor Ort sehr anschaulich dokumentiert sind. Abschließend kamen einige dieser Zeitzeugen in einem Filmdokument selbst zu Wort, was einmal mehr die menschenverachtenden Bedingungen, denen alle Insassen dieses Lagers ausgesetzt waren, vor Augen führte. Alle Schüler waren während des Aufenthalts ausgesprochen aufmerksam und haben durch gezielte Fragen gezeigt, dass sie sich auch 70 Jahre nach der Befreiung des Lagers ernsthaft und unverkrampft mit der Geschichte des Nationalsozialismus auseinandersetzen.

25.02.2016: Spiderman, Ribery oder Merkel? Preisverleihung zu "jugend creativ"


Bereits zum vierten Mal nahmen die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Lappersdorf am Internationalen Jugendwettbewerb "jugend creativ" teil. Dieses Jahr war die Herausforderung, sich mit dem Thema "Fantastische Helden und echte Vorbilder: Wer inspiriert mich?" zu befassen. Am Gymnasium Lappersdorf wurden neben vielen Preisträgern aus dem Bereich "Bild" als erste Schule in und um Regensburg auch zwei Filmteams prämiert. Wir gratulieren allen Gewinnern und bedanken uns ganz herzlich bei der Raiffeisenbank Lappersdorf für die Untersützung! Mehr Informationen, ein Filmplakat und ein Siegerbild gibt es hier.

23.02.16: Theaterbesuch der 8. Klassen zusammen mit der Mittelschule Lappersdorf


Dank einer Anfrage seitens der Mittelschule Lappersdorf  und durch die wertvolle Unterstützung  des Kreisjugendamtes konnten wir zusammen mit der Mittelschule das Theaterstück „Anisa“ ansehen. Die Flüchtlingsproblematik wird hier anhand des Tagesbuches eines Flüchtlingskindes dargestellt. Angenehm aufgefallen ist, dass es den beiden Darstellern mit wenigen Mitteln (Bild-Projektion als Bühnenbildersatz durch einfachste, fast schon kindliche Zeichnungen) gelungen ist, eine Theatersituation herzustellen. Im Gespräch mit den Schülern haben sie positiv herausgestellt, dass einer der beiden Darsteller das Stück durch Hintergrundinformationen zur Thematik bereichert hat. Diese empfanden sie als gleichzeitig informativ und unterhaltend. Kritisch anzumerken ist vielleicht, dass das Stück die Flüchtlingsthematik relativ einseitig darstellt, was sich aber auch aus der Tagebuchsituation ergibt.

18.02.2016: "Mach mit! Entdecke deinen Landkreis!"


Am 18. Februar 2016 wurde die Klasse 6a zur Abschlussveranstaltung des Projekts "Mach mit! Entdecke deinen Landkreis!" eingeladen. Bei diesem Projekt des Landratsamtes haben verschiedene Schulen mitgewirkt und sich mit verschiedenen Themen befasst. Die Klasse 6a hat im letzten Schuljahr sich mit der Organisation des Landratsamts und den Themen, die dort behandelt werden, befasst. Dazu besuchten unsere Schülerinnen und Schüler das Landratsamt, führten Interviews und hatte eine "Patin" an der Seite. Entstanden ist eine hochklassige Broschüre von Schülern für Schülern. Bei der Abschlussveranstaltung in der Continental-Arena mit der Landrätin Tanja Schweiger erhielten die Kinder als Dank nicht nur Präsente, sondern alle durften eine Führung durch die neue Arena machen.

05.02.2016: "Europa macht Schule" in den 10. Klassen


Gerade in einem Jahr der Krisen und politischen Umbrüche in Europa ist es von besonderer Bedeutung, dass von jungen Menschen der Gedanke des europäsichen Austausches und der Völkerverbindung gelebt wird. Zu diesem Zweck findet in diesem Schuljahr am Gymnasium Lappersdorf das erste Mal das Projekt "Europa macht Schule" statt, bei dem europäsiche Gaststudenten mit den Schülern kulturelle Projekte durchführen. Wir sind besonders froh, dass mit der DAAD-Studentin Tuğçe Akarsu eine herzliche und engagierte Europäerin unseren Zehntklässlern ihr Heimatland Türkei näher bringt und den Gedanken des europäsichen Austauschs auf ganz persönliche Weise lebendig werden lässt. Vielen Dank dafür, dass damit Stereotype aufgebrochen und Kulturen und Menschen für alle persönlich erlebbar werden!

 

03.-04.02.2016: Tutorenseminar in Gleißenberg


Ziel des diesjährigen Tutorenseminars im Schullandheim Gleißenberg war die Vorbereitung der "neuen" Tutorinnen und Tutoren auf ihre vielfältigen und verantwortungsvollen Aufgaben. Im Mittelpunkt der Schulung standen Planung und Durchführung der einzelnen Aktionen und Angebote für unsere "Tuttees", z.B. am ersten Schultag, am Kennenlernnachmittag oder am Tag der offenen Tür. Erprobt und trainiert wurden zudem diverse Kommunikation-, Kooperations- und Konfliktlösungsspiele. Das Einüben von Präsentationstechniken, die Rolle von Medien, Körpersprache und Stimme stellten einen weiteren Schwerpunkt. dar. Daneben wurden die Neuen mit ihren Rechten und Pflichten vertraut gemacht. Die derzeit noch Aktiven aus der 10. Jahrgangsstufe gaben ihre wertvollen Erfahrungen, ihr Wissen und Können gerne weiter und standen als Mentoren unterstützend zur Seite. Begleitet wurden die Teams von Frau Schönleben und Frau Hacker. Wir danken allen bisherigen und künftigen Tutorinnen und Tutoren! Mehr

 

02.02.2016: Vive la France!


Am 2. Februar 2016 feierten unsere Französischschüler den Tag der deutsch-französischen Freundschaft, mit dem wir jedes Jahr daran erinnern, dass Deutschland und Frankreich am 22.01.1963 mit dem Elysée-Vertrag nach zahlreichen Kriegen endgültig Frieden geschlossen und somit die Grundlage für eine enge wirtschaftliche, politische und kulturelle Zusammenarbeit gelegt haben. Dazu konnte man sich in einer Ausstellung in der Aula auf eine kleine Rundreise durch Frankreich begeben. Von einem baldigen Urlaub in France träumen ließ auch die gelungene Diahow zweier Schüler der 9b, die die spannendsten Impressionen aus der Bretagne zeigte und so richtig Lust auf den Schüleraustausch mit Plougastel-Dalouas für die 8. Klassen machte. Anschließend stellten sich die Brieffreunde der diesjährigen Austauschgruppe in Videobotschaften vor. So erfuhr man zum Beispiel, dass Killian Fußball spielt, Tudual gerne surft und Xavier boxt. Nicht zu vergessen: Es gab leckere französische Kuchen und Crêpes der 9a und 8a/b. Bon appétite et vive la France!

 

01.02.2016: Hotpants und Jogginghosen an der Schule? Schulfinale "Jugend Debattiert"


Am 1. Februar fand in der Aula nunmehr zum zweiten Mal das Schulfinale von "Jugend Debattiert" statt. Vor der 9. Jahrgangsstufe debattierten jeweils vier Schülerinnen und Schüler die Frage, ob Hotpants bzw. Jogginghosen an unserer Schule außerhalb des Sportunterrichts verboten werden sollten. Aber nicht nur schulische Themen wurden behandelt, sondern auch, ob eine generelle Helmpflicht für Radfahrer eingeführt werden sollte. Nach den beiden Qualifikationsrunden setzten sich am Ende Lukas Müller aus der 9a und Simon Lang aus der 9b durch. Am 24. Februar werden sie beim Regionalfinale von "Jugend Debattiert" an der Universität Regensburg auf die Schulsieger von 10 anderen Gymnasien und Realschulen treffen. Viel Erfolg dabei!

 

28.01.2016: Gremienessen zum neuen Jahr


Eine Idee der AG Erziehungspartnerschaft war es, einmal im Jahr ein Essen zu veranstalten, bei dem die Vertreter der verschiedenen schulischen Gremien zusammenkommen. Am 28. Januar trafen sich jetzt zum ersten Mal im Landgasthof Prößl in Hainsacker die Elternbeiräte, Personalräte, Schülersprecherinnen und -sprecher, die Mitglieder des Schulforums, die Vorsitzenden des Fördervereins, die Leiterinnen der Nachmittagsbetreuung und die Schulleitung. In entspannter Atmosphäre kamen alle miteinander ins Gespräch. Ziel ist es, so den Zusammenhalt weiter zu stärken und die Zusammenarbeit zu erleichtern. Herzlichen Dank an alle für's Kommen!

Bilder und Texte zu unseren Aktionen aus den letzten Schuljahren finden Sie in der Chronik.

Aktuelle Termine


Seite 1 von 1 1

03. Dezember - 03. Dezember

8 Einträge gefunden

29. November
05. Dezember
07. Dezember
08. Dezember
08. Dezember
09. Dezember
12. Dezember
15. Dezember

Seite 1 von 1 1

Wir gratulieren:


Wir gratulieren Markus Grasser ganz herzlich zum Gewinn des Superpreises beim Landeswettbewerb "Experimente antworten"!

____________________________________________________________________

Beim Fußballturnier der 6. Klassen am 25.07.2016 gewann die Mixed-Mannschaft der letztjährigen Klasse 6 a den Pokal. Im Finale der Jungen siegte die 6 c, im Finale der Mädchen die 6 b. Den Fairnesspreis erhielten die Klassen 6 a und 6 b. Herzlichen Glückwunsch!

____________________________________________________________________

Wir gratulieren Aliza Beit-On, die beim Schul-Cup im Rahmen der Verbandsmeisterschaften des Reitsportverbandes Ndb./Opf. am 20. Juli 2016 im Dressurreiten Silber und Bronze gewann (Bronze in der Gesamtwertung Klasse E, Silber in de Einzelwertung WB). Herzlichen Glückwunsch!

____________________________________________________________________

Wir gratulieren allen jungen Musikerinnen und Musikern unserer Schule, die am 4. Juni 2016 im Aurelium aufgetreten sind, zu einem beeindruckenden Konzerttag!

Schatten