Gymnasium Lappersdorf


Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium

E-Mail: sekretariat@gymnasium-lappersdorf.de

A K T U E L L :

Sie denken darüber nach, Ihr Kind am Gymnasium Lappersdorf anzumelden? Hier finden Sie wichtige Termine zum Übertritt.

Wahl der zweiten Fremdsprache, der Ausbildungsrichtung und von Spanisch als neu einsetzende spät beginnende Fremdsprache: Die Präsentationen der Informationsveranstaltungen finden Sie hier.

Es gibt ein Schul-ABC, das nach Stichworten sortiert wichtige Informationen rund um das Gymnasium Lappersdorf enthält. Hier geht's zum Schul-ABC!

 

23.02.2017: Preisverleihung des jugend creativ-Wettbewerbs - Freundschaft ist bunt


Freundschaft ist bunt – so lautete das Thema des jugend creativ - Wettbewerbs 2017 dieses Jahr. Das Gymnasium Lappersdorf beteiligte sich wie jedes Jahr mit einer hohen Anzahl an Bildern, in denen die jungen Künstlerinnen und Künstler ihre persönliche Sichtweise auf das Thema Freundschaft preisgeben. Nach dem letztjährigen Landessieg eines Filmbeitrags des Gymnasiums Lappersdorf gab es dieses Mal zusätzlich gleich acht Preisträger der Kategorie Film. Für den Film Back to Back kann man aktuell auf dem Videoportal der Homepage von jugend creativ voten. Die beiden Filmemacher aus der Q11 würden sich sicherlich über den Publikumspreis freuen. Alle Gewinnerinnen und Gewinner von der 5. bis zur 11. Jahrgangsstufe wurden bei der Preisverleihung mit Sachpreisen belohnt. Die Preise wurden verliehen durch Herrn Roland Piehler von der Raiffeisenbank-Filiale Lappersdorf, dem Schulleiter Ulrich Sellner sowie den Kunstlehrkräften. Interessierte können sich am Ende des Schuljahres in der Aula des Gymnasiums die Ausstellung der Schülerarbeiten ansehen. Der Wettbewerb wird vom Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. veranstaltet.

20.02.2017: Erfolg mit starken Argumenten


Am 20. Februar 2017 fand zum nunmehr 6. Mal an der Universität Regensburg das Regionalfinale von "Jugend debattiert" statt, dem größten privat finanzierten Wettbewerb zur sprachlichen und politischen Bildung in Deutschland. Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der 12 Schulen aus der Oberpfalz und Niederbayen konnten sich drei Schüler des Gymnasiums Lapperdorf besonders auszeichnen.In der Sek I hat Annika Klimek den zweiten Platz von 20 Teilnehmern erreicht und wird die Region Niederbayern/Oberpfalz am 3. April im Landesfinale in München vertreten. Bei den Teilnehmern der Sek II gewann Sebastian Hof sogar den ersten Platz, Eva Freidl wurde Dritte von 16 Debattanten – sie haben sich somit auch für den Entscheid am Maximilianeum qualifiziert. Wir wünschen für das Landesfinale viel Erfolg und gute Argumente!

01.02.2017: Deutsch-Französischer-Tag am GL


Am 1.2.2017 erfüllte pünktlich zum Gong zur ersten Pause ein feiner Duft von selbstgebackenen Crêpes und von herrlich dekorierten französischen Kuchenspezialitäten die Aula des Gymnasiums Lappersdorf, die das P-Seminar und die 8. Klassen zum Verkauf feilboten. Mehr 

26.01.2017: Unsere Volleyballer sind Vizeoberpfalzmeister!


Die Volleyballmannschaft des Gymnasium Lappersdorf ist ein außergewöhnliches Team. Nur dreimal zusammen trainiert, kein einziger Vereinsspieler und doch eine Mannschaft auf hohem Niveau. Mit riesigem Kampfgeist und immensen Biss hat das Team beim Bezirksfinale in Weiden einen überraschenden aber mehr als verdienten 2. Platz belegt! Respekt!

21.12.2016: Das France Mobil zu Gast


Zur Auflockerung des Französischunterrichts wurde auch in diesem Jahr wieder das France Mobil eingeladen. Die charmante Lektorin Charlotte de Brabander vom Institut Français in Erlangen verstand es, die Schülerinnen und Schüler mit amüsanten Spielen, moderner französischer Musik sowie einem kniffeligen Frankreich-Quiz zu unterhalten und zum Mitmachen zu animieren. Die verschiedenen Klassen freuten sich über die willkommene Abwechslung und die Möglichkeit, von einer „echten“ Französin noch etwas mehr über deren Heimat zu erfahren. So wurde gemeinsam gespielt, gelacht und natürlich sehr viel Französisch gesprochen.

19.12.2016: Theateraufführung "Das Herz eines Boxers" des "theater spielzeit" aus Landshut


Am 19.12.2016 öffnete sich wieder der nicht vorhandene Vorhang auf der Bühne des Gymnasiums Lappersdorf für das Jugendstück „ Das Herz eines Boxers“. Damit wurde quasi die von allen ersehnte „Staade Zeit“ eingeläutet, was man auch am aufgeregten Gemurmel der Schüler merkte. Doch sofort nach Beginn der Aufführung wurden die Siebt- und Achtklässler von den Schauspielern in den Bann gezogen und in die Welt eines Altenheims entführt, in dem ein ehemaliger Boxer einem jungen Straffälligen nicht nur aus seiner bewegten Vergangenheit erzählt, sondern ihm auch Wesentliches über das Zusammenleben, die Liebe und das Leben beibringt. Der Zwischenapplaus und der tosende Endapplaus bestätigten, dass das „theater spielzeit“ es wirklich versteht, auch ein junges Publikum zu begeistern.

16.12.2016: Neun erfolgreiche DELF-Absolventen am GL


9 SchülerInnen der Q11 wurde von Schulleiter Sellner am 16.12.2016 das vom französischen Bildungsministerium, dem „Ministère de l’Education Nationale“ ausgestellte und international anerkannte DELF-Zertifikat (Diplôme d’études de langue française) offiziell überreicht, das den Schülern gute Französischkenntnisse auf dem Niveau des europäischen Referenzrahmens B1 bescheinigt. Bevor sie am 16.04.16 die Prüfung absolviert haben, haben die SchülerInnen des GL an einem Vorbereitungskurs im Rahmen des Wahlunterrichts teilgenommen. 

14.12.2016: Glanzstück der Volleyballer des GL beim Regionalentscheid in Regensburg


 

Das Team Mädchen II spielte sehr erfolgreich gegen vier weitere Mannschaften aus Stadt und Landkreis und erreichte wie im letzten Schuljahr Platz eins.

 

 

Das Team Jungen II konnte erstmals einen Sieg verbuchen und erspielte sich damit ebenfalls die Siegermedaille.

Beide Mannschaften zeigten großen Teamgeist durch gegenseitige lautstarke Unterstützung und haben sich verdient für das Bezirksfinale qualifiziert.

14.12.2016: Vorlesewettbewerb der 6. Klassen


In der Bibliothek unserer Schule sammelten sich heute die besten Vorleser der 6. Klassen. Für die Jury galt es einen Schulsieger zu küren, der das Gymnasium Lappersdorf dann beim Regionalentscheid vertreten darf. Nach einer ersten Runde, bei der die Schüler selbst gewählte und vorbereitete Texte lasen, mussten sie jeweils einen Ausschnitt aus einem unbekannten Buch vortragen. Das Zuhören war ein großes Vergnügen! Umso schwerer fiel die abschließende Entscheidung, da alle Texte, ob Fantasy-Roman, Jugendbuch-Klassiker oder aktuelle Erzählung lebendig und mitreißend präsentiert wurden. Die Siegerin war schließlich Emma  Kropp aus der 6c. Wir wünschen ihr viel Erfolg in der nächsten Runde!

10.12.2016: Tag der Menschenrechte


„Mit der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ haben die Vereinten Nationen eine Resolution verfasst, die als Absichtserklärung die darin enthaltenen Menschenrechte in möglichst allen Staaten durchsetzen und schützen will. Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren“ – doch wie oft werden unsere Menschenrechte verletzt und mit Füßen getreten?

Aus diesem Grund haben unsere Achtklässler im Rahmen des Geschichtsunterrichts Stolpersteine erstellt, mit denen sie in Gruppenarbeit in unserem Schulhaus an die Menschenrechte erinnern wollen.  

08.12.2016: Workshops zum 70-jährigen Verfassungstag für die 10. Klassen


Vor dem Hintergrund der Zivilisationsbrüche der nationalsozialistischen Diktatur und des Zweiten Weltkriegs wurden heuer vor 70 Jahren die Grundlagen für einen demokratischen Neubeginn und damit für das moderne Bayern gelegt. Am 1. Dezember 1946 wurde die von der Verfassunggebenden Landesversammlung ausgearbeitete Verfassung des Freistaates Bayern in einer Volksabstimmung angenommen und am 8. Dezember als zweite Länderverfassung der Nachkriegszeit in Kraft gesetzt.
Die Präambel schlägt ausgehend vom „Trümmerfeld[...]“ der damaligen Gegenwart einen Bogen in die Zukunft durch die klare Zielsetzung, „den kommenden deutschen Geschlechtern die Segnungen des Friedens, der Menschlichkeit und des Rechts dauernd zu sichern“. Mit dem historisch begründeten Staatlichkeitsanspruch und dem klaren Bekenntnis zur Eigenstaatlichkeit innerhalb eines föderalen deutschen Bundesstaats in Art. 178 wurde ein Rahmen gesetzt, der damals wie heute Bayern charakterisiert und prägend in die Zukunft wirkt.
Um die Bedeutung und den Erfolg der Bayerischen Verfassung ins Bewusstsein zu  rufen,  fand am 8. Dezember für die 10. Klassen ein Studientag zum 70. Jubiläum statt. Dazu wurden zwei Workshops für die Schülerinnen und Schüler durchgeführt, die von Referenten der  Europäischen Akademie und der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit geleitet wurden.

29.11.-03.12.2016: Jugend debattiert grenzenlos


Soll eine andere europäische Sprache als Englisch als erste Fremdsprache an europäischen Schulen unterrichtet werden? Und: Sollten alle Schüler in der EU zu einem Schüleraustausch in ein anderes Land der EU verpflichtet werden? Diese zwei Fragen debattierten jeweils zehn Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Lappersdorf und der Deutschen Schule in Prag am Ende eines ereignisreichen Workshops von Jugend Debattiert Grenzenlos in Lappersdorf. Klar formulierte Pro- und Contrapositionen standen sich ebenso gegenüber wie Sachkenntnis, Ausdrucksfähigkeit, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft. Das Publikum staunte nicht schlecht über so viel Debattierleidenschaft. Mehr

28.11.2017: Mehr als 17.300 Euro vom Spendenlauf überreicht


Über 17.300 Euro - so hoch war das sagenhafte Ergebnis des zweiten Spendenlaufes, der am 16. September 2016 am Gymnasium Lapperdorf stattgefunden hat. Die Schülerinnen und Schüler liefen Runde für Runde eine mit den Sponsoren vorher vereinbarte Summe ein. Durch den hohen sportlichen Einsatz der Kinder und Jugendlichen kam diese beeindruckende Summe zustande. Herzlichen Dank auch an alle Eltern, Freunde und Kollegen, die so großzügig gespendet haben! Das Geld wurde am 28. November 2016 jeweils zur Hälfte an unsere Partnerschule in Tansania und an den Verein Nothing is Forever e.V. übergeben. Der Verein will dazu beitragen, durch Forschung die Krankheit Neurofibromatose zu besiegen. Im Bild (v.l.n.r.): Frau Ruckdäschel (Stellv. Schulleiterin), Frau Roßberger (Organisatorin des Spendenlaufs), Herr Schmeiduch (Sportfachbetreuer), Moritz Bäcker und Tamara Kreissl (Schülersprecher/-in), Herr Kammermeier (1. Vorsitzender von Nothing is Forever e.V.), Herr Sellner (Schulleiter), Akascha Debchi (1. Schülersprecherin). (Foto: C. Kreissl)

24.11.2016: Theater AG: Arsen und Spitzenhäubchen


Mortimer Brewster, Theaterkritiker und bis dato eingefleischter Junggeselle erlebt just am Tage seiner Hochzeit, wie seine bis dahin beschauliche Welt aus den Fugen gerät. Nichts ist mehr wie es war, als er entdeckt, dass seine beiden liebreizenden Tanten, bei denen er aufwuchs, alleinstehende Herren aus Gründen der Nächstenliebe um die Ecke bringen. Unterstützt werden sie dabei von Teddy, einem weiteren Neffen, der sich für Präsident Roosevelt hält und alle Leichen brav in den Tiefen des Kellers verscharrt, der für ihn der Panama-Kanal zu sein scheint. Verzweifelt versucht Mortimer all diese Dinge zu vertuschen und wieder gerade zu rücken, da taucht auch noch der dritte, bislang verschollene Neffe auf, ein mittlerweile gesuchter geisteskranker Mörder. Nun ist das Chaos komplett und für Mortimer beginnt die schlimmste Nacht seines Lebens... Mehr. (Fotos von Jürgen Bross)

25.10.2016: Lesung mit Fabian Lenk


Fabian Lenk, Autor und Erfinder der bekannten Reihe "Die Zeitdetektive", kam am 25. Oktober 2016 zu einer Lesung für unsere Fünftklässler/-innen an das Gymnasium Lappersdorf. Er begeisterte dabei sein junges Publikum, indem er nicht nur aus seinem Buch "Die Zeitdetektive - Der Spion am Schloss des Sonnenkönigs" vorlas, sondern den Schülern immer wieder auf fesselnde und sehr amüsante Art und Weise historische Hintergrundinformationen, beispielsweise über das Schloss Versailles und den Sonnenkönig Ludwig XI, gab. Wir danken ganz herzlich Fabian Lenk und der Marktbücherei Lappersdorf, die diese Lesung erst möglich gemacht hat!

20.10.2016: Eröffnung der Ausstellung „Unsere Schule ist bunt“ im Salzstadel Regensburg.


Am 20.10.2016 fand am Abend die Vernissage zur Ausstellung „Unsere Schule ist bunt“ im Salzstadel statt. Die Schülerinnen und Schüler stellten das Gymnasium Lappersdorf als UNESCO-Projektschule im interessierten Status vor, indem sie Projekte und Aktionen aus dem Schulleben sowie die Ergebnisse verschiedener Arbeitsgemeinschaften dem Publikum präsentierten. Im Rahmen dieser Vernissage wurde auch ein Film über die Begegnungsreise zur Partnerschule, der One World Secondary School Kilimanjaro in Tansania, gezeigt. Mehr

18.10.2016: Ehrung durch Schullandheimwerk


Am 18. Oktober wurden im Großen Saal der Regierung der Oberpfalz die Schulen aus der Region geehrt, die für das Schullandheimwerk Niederbayern - Oberpfalz e.V. einen hohen Betrag gesammelt haben. Das Gymnasium Lappersdorf war auch dazu eingeladen und wurde von den Klassensprechern der Klasse 6c (Sophie Fritzlar) und der Klasse 6d (Florian Müller), von der Unterstufenbetreuerin Frau Hacker und der Stellvertretenden Schulleiterin Frau Ruckdäschel vertreten. Wir danken allen Eltern der jetzigen 6. Jahrgangsstufe, die großzügig gespendet haben, sehr herzlich.

07.10.2016: Superpreis 2016 an Markus Grasser


Wer Interesse daran hat, Teebeutelraketen zu zünden und zu analysieren, Eiswürfeltürme zu bauen und Seife aus Rosskastanie herzustellen, der ist bei "Experimente antworten" genau richtig. Am 7. Oktober wurden 54 Schülerinnen und Schüler im Deutschen Museum in München mit dem Superpreis des Landeswettbewerb ausgezeichnet – darunter auch Markus Grasser (Klasse 8c) aus unserer Schule! Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle zeigte sich im Vorfeld der Verleihung von so viel Forschungsdrang und Begeisterung beeindruckt: "Nur mit Hilfe von Alltagschemikalien und Geräten aus Apotheke, Drogerie und Baumarkt haben die Schülerinnen und Schüler selbstständig Experimente zu naturwissenschaftlichen Phänomenen durchgeführt und sind zu erstaunlichen Ergebnissen gekommen.“ Wir gratulieren ganz herzlich Markus Grasser (im Foto in der Mitte) zur Auszeichnung mit dem Superpreis! (Foto: Steffen Leiprecht)

06.10.2016: Role Model Talk bei Infineon


Der Role Model Talk begann bereits am zweiten Schultag. In allen 10. Klassen wurde nach interessierten Schülerinnen gesucht (Sorry Jungs!), die im Oktober zu Infineon fahren möchten, um dort über die beruflichen Perspektiven für Frauen in der Technologiebranche informiert zu werden. Und da Interesse bestand, brachen wir an einem trüben Herbsttag mit 11 Schülerinnen zu Infineon auf. Dort erwartete uns nach einer Stärkung und einem kurzen Vortrag drei Ingenieurinnen, die mit uns ganz entspannt im Stuhlkreis über ihren Alltag bei Infineon sprachen. Lesen sie auf der Physikseite weiter...

26.09.-30.09.2016 Kennenlerntage der 5. Klassen im Haus Sudetenland in Waldkraiburg


Die Kennenlerntage, das erste große Event für unsere fünften Klassen, fanden in diesem Schuljahr erstmals im Haus Sudetenland in Waldkraiburg statt. Kooperative Abenteuerspiele und erlebnispädagogische Aktivitäten sorgten bei herrlichem Herbstwetter für ausgelassene Stimmung und gute Laune - bei den „Fünfties“ wie auch bei den sie begleitenden Lehrern und Tutoren. Während die einen mit einer Försterin als Waldforscher unterwegs waren, gestalteten die anderen einzigartige Kunstobjekte in und mit der Natur. Im Teamtraining jeder Klasse waren effektive Zusammenarbeit und Problem­lösungsstrategien – z. B. bei der Überquerung eines „Säuresees“ - gefragt (s. Foto). Ein besonderes Highlight stellte die Nachtwanderung mit dem Herbergs­leiter dar. Die Tutoren punkteten bei ihren „Schützlingen“ u.a. mit einer Zimmerolympiade und einer Schullandheim-Rallye. Neu aufgenommen in den Rahmen unserer Kennenlerntage wurde die Einführung in das pädagogische Konzept des Klassenrats: Die Fünftklässler/innen wurden dabei von vier Kollegen/innen des „Reden mit Respekt“-Teams mit Theorie und Praxis des Klassenrats-Modells bekannt gemacht.

27.09.2016: Radtour von Prag nach Lappersdorf


Wer am Dienstag, dem 27. September 2016, am Nachmittag an der Schule vorbeikam, dem zeigte sich eine außergewöhnliche Szenerie: 23 mehr oder minder erschöpfte Radler, die sich gegenseitig auf Deutsch, Tschechisch, Vietnamesisch oder Englisch anfeuerten, kamen gegen halb fünf an der Schule an und fielen sich in die Arme, nachdem sie eine über 300 km lange Radtour von Prag nach Lappersdorf in fünf Tagen geschafft hatten. Das Gymnasium Lappersdorf und die Deutsche Schule Prag führten das grenzüberschreitende und völkerverbindende Projekt durch, um den Gedanken von der europäischen Integration in die Tat umzusetzen. Nachdem die bayerischen Schülerinnen und Schüler zuerst mit dem Bus nach Prag gereist und in ihren tschechischen Gastfamilien übernachtet hatten, radelten sie gemeinsam mit den tschechischen Schülern über Hořovice, Pilsen, Domažlice und Roding nach Lappersdorf. Für alle Beteiligten war beim Abschied klar, dass man sich privat wiedersehen und die Freundschaften lebendig halten wollte. Wir bedanken uns beim Landkreis Regensburg, dem Verein der Freunde des Gymnasiums Lapperdorf e.V. und dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfond für die Unterstützung des Projekts.

21.09.2016: Energie(wende)tag der 8. Jahrgangstufe


Die Energieagentur hatte an diesem Tag ein wunderbares Paket zum Thema Energiewende mit Experimenten, Informationen und einem ganz anschaulichen Beispiel für Energieeffezienz  – unserer Gebäudetechnik – geschnürt. So konnten unsere Schüler mit Hilfe von Experimentierkoffern Windkrafträder, Solarzellen, Sonnenkollektoren und ein Pumpspeicherkraftwerk entdecken. Dabei wurden sie von den Experten der Energieagentur, Herrn Kießl, Herrn Winterhalter, Herrn Zange und den beiden Praktikantinnen unterstützt. Dank dieser Experten, die sonst Beratungen, Analysen und Monitoring im Rahmen der Energieagentur anbieten, konnte auch jede fachliche Frage der Schüler geklärt werden. Neben den Experimenten stand – nach der Erläuterung des Funktionsprinzips – ein Besuch im „Heizungs“keller auf dem Programm. Mehr auf der Physikseite.

12.09.2016: Spatenstich für den Anbau am Gymnasium Lappersdorf


Am letzten Ferientag versammelten sich am Gymnasium Lappersdorf bereits zahlreiche Gäste – darunter  auch etliche Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Kolleginnen und Kollegen. Unter Anwesenheit hochrangiger Vertreterinnen und Vertreter der Regierung der Oberpfalz, des Landkreises Schwandorf, der Stadt Regensburg, des Kreistages und der Marktgemeinde Lappersdorf begrüßte Landrätin Schweiger alle ganz herzlich zum Spatenstich für den Erweiterungsbau am Gymnasium Lappersdorf, dessen Schulaufwandsträger der Landkreis Regensburg ist. Aufgrund der Anmeldezahlen in den letzten Jahren wurde der Anbau notwendig, um für unsere Schülerinnen und Schüler ausreichende Räumlichkeiten bieten zu können. Wir bedanken uns bei allen, die das möglich gemacht haben – vor allem bei unserer Landrätin Schweiger und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Landratsamt.

Bilder und Texte zu unseren Aktionen aus den letzten Schuljahren finden Sie in der Chronik.

Wir gratulieren:


den Volleyballmannschaften Mädchen II und Jungen II, die am 14.12.2016 beide beim Regionalentscheid den ersten Platz belegten und sich damit beide für das Bezirksfinale qualifizierten.

____________________________________________________________________

Emma Kropp zum Sieg beim Vorlesewettbewerb der sechsten Jahrgangsstufen des GLs.

____________________________________________________________________

Markus Grasser ganz herzlich zum Gewinn des Superpreises beim Landeswettbewerb "Experimente antworten"!

Schatten